Abschied von einer Ungeliebten

Heute bekam ich einen Abschiedsbrief von meiner “alten“ Website und ich bin sehr froh darüber sie hinter mir zu lassen – nicht, dass ich nicht voll hinter ihr gestanden hätte – aber ich habe mich entwickelt und sie sich nicht, sie war voll “Oldschool“ als ich sie das letzte Mal gesehen habe, habe ich mich köstlich amüsiert – ich sehe sie anders, als Fremde oder sogar auch Freunde – ich weiß was ich damals wollte – welche “Hintergedanken“ ich hatte – ich kenne die nie erreichten Ziele und die Wege, die mich kreuz und quer dahin führen sollten – den Enthusiasmus, der hinter vielen veröffentlichen Worten steht – den Mut, den ich aufbringen musste, um sie überhaupt zu schreiben – den Zuspruch von Freunden und manchen Fremden – ein paar Ziele habe ich erreicht und das hat mich sehr glücklich gemacht – es tut gut zu hören, dass man mit seinen Werken Menschen berührt, Feedback tut generell immer gut – auch negatives – ich mag Feedback – meine Freunde werden sich jetzt wundern, weil sie meine Reaktionen auf echte Kritik kennen – aber letztendlich wissen sie, dass das nur die erste Reaktion ist – wenn die Luft nach dem Ausbruch abgekühlt ist, nehme ich mir Kritik zu Herzen – und dann meistens zu sehr, ich winde und wende mich und frage mich …. allerdings habe ich gelernt zu unterscheiden, aus welchem Blickwinkel jemand etwas zu mir sagt, das hat die Ausbrüche abgekühlt und ich lasse mittlerweile Kritik nicht mehr von jedem zu es gibt ein paar Freunde, die alles dürfen und wenn jemand ein Fachmann in etwas ist, höre ich auch zu – letztendlich mache ich meine Fehler alleine – so auch diese alte Website – die damals sehr logisch für mich war und heute nur noch ein Desaster ich freue mich auf das Ende dieser Ära und bin nun frei für neue Kreativität – manchmal müssen Bindungen abgeschnitten werden, damit man weiter gehen kann !!!! Also tschüss und auf zu neuen Ufern 🙂

Advertisements

Über maripoet

I follow the carpenter und lächle, wenn was schief geht - schließlich ist es ja schon passiert und nicht mehr zu ändern ... Es gibt so vieles bemerkenswertes, das wirklich Wert ist bemerkt zu werden und so schreibe ich mir von der Seele was auf ihr liegt, so wird sie leichter und ihr habt was zum grinsen oder denken - an sehr guten Tagen beides :-)
Dieser Beitrag wurde unter Augenzwinkernd Geschichten - Gedichte - Lyrics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s