Grenzenlos

Gestern musste ich einen Termin wahrnehmen, um eine Arbeitssituation zu klären – zum Einen wollte ich nicht die “Petze“ sein und “jesusmäßig sein“, zum Anderen konnte ich die derzeitige Situation nicht mehr leben – ich musste Tische umschmeißen, um Bewusstsein zu wecken.
Erschwerend ist, dass ich einmal Assistentin für diese Person war und das eine echt harte Zeit in meiner Erinnerung ist. Diese Zeit war wie – – – jonglieren und gleichzeitig auf Zehenspitzen balancierend auf nem Drahtseil, gespannt zwischen Mount Everest und Matterhorn laufen im Riesentempo, ohne Netz und sicheren Boden, ganz im Gegenteil, unter Dir ein Flammenmeer das versucht, Dich mit züngelnden Zuckungen zu verschlingen.  – – – Hinzu kommt, dass diese Person “Politiker“ ist und diese Funktion auch für die Firma ausführt – das hat zur Folge, dass er oft den Kopf so voll hat und mit Scheuklappen durch die Gegend rennt, gelegentlich mit nervösen Zuckungen im Gesicht kämpft  – oder hin- und herzappelt – auch mit seiner Art zu reden, dass man teilweise garnichts mit ihm anfangen kann. Auf der anderen Seite ist er voll sozial, kann auf Menschen einwirken, dass sie gar nicht merken wie ihnen geschieht, er verbindet Menschen, die sich vorher abgrundtief uneins sind und nach dem Gespräch mit ihm, in völlig zufriedener Einheit arbeiten.
Mir war klar, diesen Termin konnte ich nicht beeinflussen – die Chance dass ich ihn erreichen standen 20:80 gegen mich – insbesondere weil Vollmond ist – Mond beeinflusst ihn auch irgendwie …
Also schrieb ich Nachrichten an vier Mädels und bat darum, dass sie für mich um Weisheit bitten – die Geschichte von Samuel hat mich diesbezüglich sehr beeinflusst: Weisheit ist wirklich die Basis aller Dinge und das Beste worum man bitten kann,
Wem es unter euch aber an Weisheit fehlt, der erbitte sie von Gott, der allen vorbehaltlos gibt und niemandem etwas zum Vorwurf macht: Sie wird ihm zuteil werden. (Jak. 1,5)
Ich glaube, das ist auch das Liebst was Gott gewähren will.
Alle vier sagten mir zu, zu beten – ich habe keiner gesagt worum es wirklich geht – ich sagte nur: betet um Weisheit. Die Situation hatte ich schon genug besprochen vorwärts und rückwärts – es war nichts mehr zu sagen – aber ich wollte auch nichts sagen, wenn es nicht “passt“. Die Situation ist auch nicht Bestandteil, der Erfahrung die ich gemacht habe – sie war nur auslösender Grund in diese Situation zu kommen …..
Seit Wochen höre ich die CD der Band unserer Gemeinde u.a. anderem das Lied “Du bist grenzenlos“ – das lässt sich soooo leicht singen, insbesondere sonntags mit all den anderen Geschwistern – in Einheit – aber in dieser Situation fand ich das schon sehr herausfordernd, aber ich wollte – nein ich war darauf angewiesen es zu glauben – ich musste mich richtig bewusst entscheiden das zu glauben und ich wollte, dass ER grenzenlos ist so unfassbar groß – niemand anders ist wie ER  – ER ist genug für mich und wenn alles nicht funktioniert – wusste ich es sollte nicht sein. …Also „“Sang“ ich dieses Lied in Gedanken, während ich auf 16:15 wartete – während man mir zurief, der Termin könnte ausfallen, während ich meinen Gesprächspartner suchte und Kontakt zu seiner Assistentin hielt und während ich ihm 10 Minuten schenkte – ich bleib freundlich und ausgeglichen, denn Gott ist grenzenlos ….- dann war es soweit – ich bekam Audienz – und es dauerte auch nicht lange, dass ich ein tiefes Gespräch führend, mein Anliegen so neutral es ging vortragen konnte – mein Gesprächspartner hörte aufmerksam zu – er nahm sich 1 ½ Stunden Zeit und erwies mir damit eine enorme Ehre.
Wisst Ihr, mir ist so ein Zeitvolumen mehr wert als irgendein finanzieller Vorteil – insbesondre in dem Wissen, dass mein Gesprächspartner gerade aus intensiven Verhandlungen kam und wieder in intensive Verhandlungen musste und die Zeit zwischendurch die jeder andere zur Regenerierung nutzen würde oder zur Vorbereitung für das nächste Highlight – diese Zeit wurde mir geschenkt – das kostbarste Gut – was dieser Mensch hatte – schenkte er mir – und verlangte sogar, dass ich positiv über mich spreche – das ich etwas positives über mich ausspreche – ich musste an diverse Predigten von Joyce Meyer denken und lachte innerlich laut – letztendlich hat er mir Zusammenhänge erklärt und das so, dass ich es verstanden habe:
Es gibt Menschen – die mathematisch denken und arbeiten – die sich an Formeln und Gegebenheiten lang hangeln,, um ihre eigene Sicherheit nicht zu verlieren.
Wenn dann so ein sozial engagierter, emotionaler, intuitiv arbeitender Floh, wie ich es bin, ein Team mit dieser mathematischen Formel bilden soll – dann knirscht es, was aber weder mit der emotionalen noch mit der mathematischen Formel zu tun hat – beides ist richtig (und ich dachte oh ja und Gott hat uns alle genauso gewollt und erschaffen).
Also muss ich lernen – zu erkennen dass,  das Ergebnis einer Formel immer X oder Y ist – aber niemals E(motion) sein wird. 
(Anm. der Autorin für Mathematiker – mir wurde mitgeteilt, dass diese Logik für Mathematiker falsch ist – aber haltet es mal bitte aus, weil es ein “Aha-Effekt“ für emotionale Menschen ist)

Also was habe ich gelernt
Gott ist grenzenlos – so unfassbar groß ….
Gebete werden erhört – wenn man um das Richtige betet
Mathematik und Emotion sind grundverschieden – aber sie können nebeneinander voll wirksam sein. Und wenn Du das hier noch liest: ICH BIN SUPER (und DU auch) – also ich bin genauso wie ich sein soll – egal, was meine Lebensgeschichte mir erzählt oder andere Menschen sagen
– wenn DIESER Gesprächspartner MICH bittet, weiterhin den Job, den ich mache so weiter zu machen – nicht aufzugeben und auch nicht abzugeben – wenn er mich bittet mein soziale Kompetenz an diesem Platz einzubringen, wo ich grad bin und nichts auf die Meinung meiner Vorgesetzten (studierte, naturwissenschaftliche Frau) und/oder der Person die für dieses Gespräch auslösend war (studierte, naturwissenschaftliche Frau), Und sogar mehr noch er will mich auf eine andere Position bringen und genau diese Eigenschaft von mir sehen – und meine Werte …. – dann ist das ein Wunder!!!!
Ich weiß nicht, ob er mich um den Finger gewickelt hat – ich denke eher nicht, weil ich schon knallharte Sachen über ihn mitten in sein Gesicht platziert habe – und er verhalten zuckte – sich bedankte und darum bat, diese Eigenschaft erst Recht nicht aufzugeben – sondern, wenn nötig, einen Termin zu vereinbaren und ihn mit der Wahrheit zu konfrontieren  ….. (ach so)
Grenzenlos – so unendlich groß – niemand anders ist wie ER !! Ich kann IHM vertrau‘n, mein Leben auf IHN bau‘n ….
auch oder gerade an allen anderen Tagen montags bis samstags und sonntags in Einheit!!!!
Lektion gelernt (hoffentlich) – ich will, dass mein Glaube wie Sauerstoff wird – ich merke es einfach nicht mehr, dass ich ihn lebe.

Danke an jeden Menschen, der mir Zeit gewidmet hat – Zeit ist das kostbarste Gut und mein Lieblingsgeschenk!!!

DANKE an die vier Mädels!!!!

Advertisements

Über maripoet

I follow the carpenter und lächle, wenn was schief geht - schließlich ist es ja schon passiert und nicht mehr zu ändern ... Es gibt so vieles bemerkenswertes, das wirklich Wert ist bemerkt zu werden und so schreibe ich mir von der Seele was auf ihr liegt, so wird sie leichter und ihr habt was zum grinsen oder denken - an sehr guten Tagen beides :-)
Dieser Beitrag wurde unter Augenzwinkernd Geschichten - Gedichte - Lyrics abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s