Im Frühjahr beginnt die Bikinifigur … (ein nicht ganz Ernst gemeinter Rat zur Diät)

Im Frühjahr beginnt die Bikinifigur …wenn dieser Spruch im Werbefernsehen kommt, bekomm ich echt 10.000 Fragezeichen – denn man sieht dazu einen braungebrannten muskulösen Mann mit 80ger Jahre Aerobic Haarband.

  1. Wieso braucht der einen Bikini?
  2. Mein Bikini besteht aus zwei Teilen – die Figur darin bin ich …..(und das will keiner sehen)

Natürlich will er sagen – man muss im Frühjahr beginnen, um im Sommer halbwegs ansehnlich auszusehen – und bei mir ist es noch nicht mal der Bikini – sobald es wärmer wird und ich Klamotten anziehe, die die locker und leicht meinen Körper umspielen – weiß ich, dass die schlanken Jahre rum sind. Meist sitze ich mit offener Hose im Büro und lächel nur müde über die Freundinnen, die mir sagen ihre Sachen kneifen – kneifen wäre schon ein Erfolg bei mir ….. so denke ich über Diäten nach … und erfinde immer neue Versionen

  1. Die “Mundschutz“-Diät – Du trägst 24 Stunden einen Mundschutz – und alles was Du trotzdem zu Dir nehmen kannst – ist erlaubt ….
  2. Die “Ich bin stark“ – Du denkst den ganzen Tag an Muskeln und wie stark Du bist und vergisst darüber zu essen ….
  3. Die “Wasserstoff-Diät“ – Du trinkst Dein Wasser durch einen dicken Stoff und bist damit so lange beschäftigt, bis Du keinen Hunger mehr hast
  4. Die “Hosenträger“-Diät Du suchst Dir jemanden, der Deine Hose trägt und kannst dann mit Fug und Recht behaupten, dass Deine Hosen passen …..
  5. Die “Gurken und Gemüse-Diät“ – Du kaufst Gurken und Gemüse und entleerst deinen Kühlschrank von jedem anderen Ballast (wenn Du es nicht wegwerfen willst, iss es ruhig) sobald Du dann Hunger hast, kannst Du Dich jedes Mal gegen Gurken und Gemüse entscheiden und einfach Wasser trinken. (hält so lange, bis Du vor Verzweiflung Deinen Vorratsschrank mit den 5 Jahre alten Dosen plünderst oder Du alle ungekochten Nudeln gegessen hast (sehr spannend bei Buchstabensuppennudeln) oder die passierten Tomatne wie Tomatensaft verzehrst )
  6. Die “Fernseh-Diät“, wenn Du Hunger hast machst Du den Fernseher aus und hältst die Augen so lange geschlossen bis Du bis 1.000 gezählt hast, wenn Du Dich verzählt hast, fängst Du wieder von vorne an, auch wenn nach 997 die 999 kommt …..
  7. Die “Freundinnen-Diät“ – Du telefonierst alle Deine Freundinnen ab und fragst nach ihren Diäterfolgen – spätestens nach der dritten weißt Du, dass Essen durchaus gesund ist.
  8. Die “Magazin-Diät“ Du kaufst Dir die neuesten Modemagazine und hängst Dir die ganzen Modellfotos an Spiegel Wände und Kühlschranktüren außen und innen – nach zwei Tagen weißt Du, dass Du nie so aussehen willst.
  9. Die “Politiker-Diät“ Du wirst Politiker im Bundestag und lebst von Diäten
  10. Die “kölsche Diät“ (nur für Insider) nach dem Boden (auf kölsch Ääd) wischst Du auch die Schränke

Naja ich erinnere an meine Ernährungsberatungsfreundin – spätestens wenn ich mit ihr gesprochen habe, weiß ich es nützt nichts – es dauert bis zum “perfect Body“ und das Einzige was anhaltend hilft ist gesunde ausgewogene Ernährung und Sport – lebe leichter eben (was ist eigentlich an Sport leicht?) oder

Du schaltest um, sobald der braungebrannte muskulöse Mann mit 80ger Jahre Aerobic Haarband im Bild erscheint – wer will schon so einen um sicher herum oder vielleicht selbst so aussehen – gerade als Frau ist das doch nicht schön –  80ger Jahre Aerobic Haarband ist schließlich auch out, oder????
und außerdem ist schon Sommeranfang – zumindest für die Wettervögel – also eh zu spät

Advertisements

Über maripoet

I follow the carpenter und lächle, wenn was schief geht - schließlich ist es ja schon passiert und nicht mehr zu ändern ... Es gibt so vieles bemerkenswertes, das wirklich Wert ist bemerkt zu werden und so schreibe ich mir von der Seele was auf ihr liegt, so wird sie leichter und ihr habt was zum grinsen oder denken - an sehr guten Tagen beides :-)
Dieser Beitrag wurde unter Augenzwinkernd Geschichten - Gedichte - Lyrics abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s