Poemia

Feder

Neulich, setzte sich Gott an seinen Balkontisch und schrieb ein Gedicht,

ER malte mit Farben, die’s selbst im Regenbogen nicht gibt
mit Gedanken und Aphorismen, die ER so sehr liebt
eine Lyrik auf die sich Himmel oder Hölle nur reimt
mit lebenden Buchstaben, die den Zweifel entweiht
mit Noten der Choräle im Glaubenskonzert
den Schmerz und die Sehnsucht mit all seinem Wert
den Jubel des Glücks im Moment
den Rhythmus des Lebens den ER allein kennt
ER schrieb jeden Vers des Gedichts unseres Lebens
und keins seiner Worte war je vergebens
ER fand perfekte Klänge für das Licht dieser Augen,
für Kreativität der Natur die den Atem uns rauben
für ein offenes Haus Liebe und Freundschaftszeit
ein Gleichlaut für Hingabe, Liebe und Geborgenheit,
auf Partner und Einheit auf Stille und Streit
für jeden Moment fand ER es bereits

Gott formt jede Sekunde unserer geringen Zeit
gedachte jeder Minute, die im Universum verweilt
also schau in SEINEN Spiegel, bete für Kraft und die Gunst
um die Maske abzunehmen im Gesicht SEINER Kunst
mach die Ohren weit, hör den lieblichen Klang
des vergangenen Zeitpunkts den ER schon besang
Inmitten des Fests Deines Lebens tanzt Du den Tanz Deiner Tage
den strahlenden Augenblick füllst Du mit Deinen Farben
Denn alles ist heilig der Jubel und der Kampf
und ER sieht Dir zu und gibt der Lok Deines Lebens den korrekten Dampf

ER schieb eine Poesie dessen Kraft und Schönheit nicht in Worte gefasst werden konnte,
ER las es, lächelte, und beschloss, dass dieses Gedicht
DEINEN NAMEN trägt
Epheser 2,10

Advertisements

Über maripoet

I follow the carpenter und lächle, wenn was schief geht - schließlich ist es ja schon passiert und nicht mehr zu ändern ... Es gibt so vieles bemerkenswertes, das wirklich Wert ist bemerkt zu werden und so schreibe ich mir von der Seele was auf ihr liegt, so wird sie leichter und ihr habt was zum grinsen oder denken - an sehr guten Tagen beides :-)
Dieser Beitrag wurde unter Augenzwinkernd Geschichten - Gedichte - Lyrics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s