Byte bye Baby bye …

Du willst mich diese Nacht verlassen und bittest mich, Dich nicht zu hassen

Du sagst, es kommen noch viel mehr

Dich freizugeben, fällt mir schwer! 
Du bliebst, gefühlt, nur ein paar Tage

Warum Du gehst, verschweigst Du vage

Ich bitte Dich, bei mir zu bleiben

die Antwort, wie ein stilles Schweigen, 
Ganz leise sagst Du: „Ich muss gehen!“

und, dass wir uns nie wieder sehn!!!

Ich lass Dich ziehen, mit viel Schmerz

ach bitte fass Dir doch ein Herz!
Doch die Natur wird sicher siegen,

man kann die Zeit halt nicht betrügen,

Dann kommt eben ein neues Jahr

wird es wohl anders als Du warst?

Advertisements

Über maripoet

I follow the carpenter und lächle, wenn was schief geht - schließlich ist es ja schon passiert und nicht mehr zu ändern ... Es gibt so vieles bemerkenswertes, das wirklich Wert ist bemerkt zu werden und so schreibe ich mir von der Seele was auf ihr liegt, so wird sie leichter und ihr habt was zum grinsen oder denken - an sehr guten Tagen beides :-)
Dieser Beitrag wurde unter Augenzwinkernd Geschichten - Gedichte - Lyrics, nach denkl ich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s