Wo Jesus ist, ist für niemand anders Platz

In meinem früheren Leben hatte ich viel Zugang zu Okkultismus – Karten legen – Götter anbeten – wahrsagen – seit ich mit Jesus gehe, ist das vorbei – hab‘ mich davon befreit und immer weit Abstand gehalten, wenn ich irgendwas okkultes in der Nähe hatte – oder wenn ich für jemanden beten sollte, habe ich entweder jemand anders gebeten, oder mir Hilfe geholt (mach ich immer noch, ist besser so) Meine Nachbarin lädt mich gerne in ihre Wohnung ein – dreimal dürft Ihr raten …. ja überall Ikonen – irgendwelche ägyptischen Götter – Mariabilder und Glücksbringer aller Art – in jedem Zimmer die Wohnung ist voll damit. Meine Nachbarin glaubt an Gott, aber so dass vollkommene ist es eben noch nicht,  also immer wenn ich sie besuche, bete ich im Geist – wenn sie Fragen stellt, antworte ich ihr – z.B. warum ich so ruhig den Klodeckel anbringe, obwohl es eine schwierige Angelegenheit  war – überhaupt, dass ich den Klodeckel anbringe einfach so – ich sage ihr immer, dass ich dann bete und darauf hoffe, dass Jesus mir hilft und dass ich verschiedene Sachen einfach aus Nächstenliebe tue – ich hatte ja schon geschrieben, wie egoistisch ich für sie bete ….

Heute kam ich von meinem Dienst in der Gemeinde nach Hause – ich war noch kurz Joghurt kaufen, durchgeschwitzt und genervt ….ihre  Türe stand weit offen – ich konnte sie schon im Keller riechen – sie benutzt ein ganz besonderes Parfüm – keine Ahnung welches, aber immer, wenn sie vor mir nach Hause kommt, rieche ich es im Flur ….die Türe war weit offen und ich ganz leise – ich wollte schnell rein und alles in den Kühlschrank stellen, außerdem war ich verschwitzt und hatte schwer zu tragen…. aber sie hörte mich und fragte, ist das meine Mari? Ich ging also kurz rüber …. und da stand sie, ihre Perücke schräg, das Hemd durchsichtig – sie trug fast nichts drunter – so steht sie oft vor mir – ganz vertrauensvoll – ich lächle dann immer, weil sie so schön ist, trotz ihres Alter (Ende 70) sie steht also da und sagt “Ich habe schon wieder Pech gehabt…!“ Geduldig warte ich auf ihren Bericht – sie erzählt mir ihre Geschichte von einem Unfall – nur Sachschaden ein paar Kratzer, leider in ein nagelneues Auto und dann sagt sie ganz unvermittelt – “Sag‘ mal, soll ich die ganzen Bildchen entsorgen?  und hält mir so ein Mariabild vor die Nase!“ – ich so: “Das musst Du entscheiden, meine Meinung ist, dass die eh nix bringen nur Papiermüll oder Plastikmüll und Zeugs!“ Sie sagt: “Da bin ich wie ein Messi – ich brauch das zum Festhalten.“. Ich: „Wenn Du Dich festhalten willst, dann nimm die Bibel!“ Sie zeigt mir ein Bild von Jesus am Kreuz – ich so “Da isser doch tot, aber wir glauben an den Auferstandenen – ein leeres Kreuz, das kannste gerne haben. Jesus lebt!!!“ Sie “Ja, ich weiß!“ Dann habe ich nochmal mit ihr gebetet und ihr den Schutz des Blutes Jesu zugesprochen, damit ihr die Götzen nix anhaben können, weil sie sie entsorgt. Tränen hatte sie in den Augen und ich ein Glücksgefühl im Bauch – einfach, weil Jesus gewirkt hat und das auch bei mir, denn ich war furchtlos und habe die Stärke von Jesus erkannt – wo Jesus ist, ist kein Platz für Götzen und das ist mir eine Leere – ich werde keine Angst mehr haben, sondern die Vollmacht Jesu anerkennen – natürlich ist im Ernstfall eine zweite Person immer gut – aber wenn ich still bete, hört Jesus mich auch und macht das schon an meiner Statt. Wie war das noch in dem Lied? “Mein Gott ist größer, mein Gott ist stärker – mein Gott ist höher als alles andere …..!

Advertisements

Über maripoet

I follow the carpenter und lächle, wenn was schief geht - schließlich ist es ja schon passiert und nicht mehr zu ändern ... Es gibt so vieles bemerkenswertes, das wirklich Wert ist bemerkt zu werden und so schreibe ich mir von der Seele was auf ihr liegt, so wird sie leichter und ihr habt was zum grinsen oder denken - an sehr guten Tagen beides :-)
Dieser Beitrag wurde unter Augenzwinkernd Geschichten - Gedichte - Lyrics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s