Psalm 37 Tag 12

Tag 12

Der Gottlose plant Böses
gegen den, der Gott gehorcht. 
Er verspottet 
und 
verhöhnt ihn.

Der Gottlose plant Böses
Psalm 37 wurde von David geschrieben, das dürfen wir bei diesem Vers nicht vergessen – also lange bevor die Zeit in der heutigen weise gezählt wurde – lange vor 2020 Jahren und doch hat der GOTT lose sich nicht verändert – hier sind evtl. Menschen gemeint aber vor allem derjenigen, dem sie ihr Herz nicht geben – GOTT – ist Liebe und die, die IHM folgen sind es auch – zumindest auf dem Weg dahin – wie ich – wenn ich also was Böses plane, bin ich nicht in GOTT – das sollte mir bewusst sein und ich will eigentlich keinen Moment verpassen mit GOTT sein zu dürfen – so starte ich immer wieder neu und bitte um Vergebung und tue Buße so gut ich kann – es kommt einfach so – das sit nicht wahr meistens ist es, dass es da eine Grundgedanken in mir gibt, den ich verjagen muss – bzw. ihn unter die HERRschafft GOTTES stellen muss.
gegen den, der Gott gehorcht.
denn sie sind es die den GOTTlosen irritieren und teilweise sogar ärgern – GOTTES Volk – die Juden erleben das schon immer – Menschen, die sich zu GOTT bekennen – erleben das all das ist in Psalm 37 beschrieben – mehr sogar
Er verspottet
der GOTTlose verspottet – den der an GOTT glaubt, nur um zu verunsichern und zu rauben – den Frieden zu stören, in Johannes 10, 10 steht: Der Dieb kommt, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten. Ich aber bringe Leben – und dies im Überfluss.so ist das alles was von den GOTTlosen ausgeht ist Unfrieden und Ärgernis – aber Gott ist Liebe und Jesus bringt uns das gute Leben – die Vergebung und alles was damit zusammenhängt
und
da ist es wieder – diesmal aber als Steigerung
verhöhnt ihn
Mobbing, üble Nachrede, selbst ins Gesicht lachen und hinten rum anders handeln – all diese Dinge sind nicht von GOTT, wenn man zu GOTT steht teilt sich die Umwelt in die, die darüber spotten und in die, die eine evtl. heimlich belächeln – es ist so – sonst würde es nicht in der Bibel stehen und ich freue mich, dass Gott diese Dinge beim Namen nennt, dass ER uns zeigt, woher das kommt und wir unseren Blickwinkel ändern können – es sind nicht wir – die gemobbt werden – auch wenn es augenscheinlich so ist – letztendlich ist es unser Glaube und unsere Hoffnung, die hier im Fokus stehen – das irritiert Menschen, die nicht wissen worum es bei der Sache mit Gott geht – zu wissen, dass GOTT es weiß hilft mir – weil ich meinen GOTT kenne – weil ich IHN liebe und weil ich weiß, dass ER mich zuerst geliebt hat – ich will zu IHM stehen und meinen Glauben nicht verbergen – und Trost in SEINER Liebe finden – deshalb kann ich auch das ein oder andere aushalten …. in SEINER Gnade – ich lerne schritt für schritt Tag für Tag, Stunde um Stunde und jede Minute – ich lerne …

Über maripoet

I follow the carpenter und lächle, wenn was schief geht - schließlich ist es ja schon passiert und nicht mehr zu ändern ... Es gibt so vieles bemerkenswertes, das wirklich Wert ist bemerkt zu werden und so schreibe ich mir von der Seele was auf ihr liegt, so wird sie leichter und ihr habt was zum grinsen oder denken - an sehr guten Tagen beides :-)
Dieser Beitrag wurde unter Augenzwinkernd Geschichten - Gedichte - Lyrics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s