Einfach mal so

Hallo Ihr Lieben, die letzte Woche ist gerast und jetzt verstehe ich, warum ich diese Pause hatte, die ich doch zuletzt so unerträglich fand. Es ist gut mal diese und mal diese Zeiten zu haben, denn wir können in den ruhigen Zeiten Kraft schöpfen, um dann in den schnellen Zeiten herauszufinden, ob wir verstanden haben.
Mein Fernseher ist seit ein paar Tagen kaputt und ich habe mir keinen Ersatz bringen lassen – er steht da so wie er ist, schwarz und groß. Ich dachte, ich genieße die fernsehfreie Zeit einmal und lese meine Bücher, lasse mich nicht von den Soaps oder Realdokus ablenken und merke, dass sie doch mehr von mir eingenommen haben, als ich jemals zugegeben hätte – heute ist es mir echt schwer gefallen, ohne TV zu sein – ein Sonntag nach einer durchzechten Nacht (nicht mit Alkohol – aber spät ins Bett) sonst geh ich am folgenden Tag ins mein Wohnzimmer und lasse mich berieseln – früh eine Predigt, dann ein paar Krimis, ein uraltdeutscher Film und dann ein wenig zapping bis hin zur Realdoku wo Menschen ihre Angehörigen suchen, zum Abschluss Rosamunde … Aber heute habe ich ellenlang im Bett gelegen und es genossen mich nicht aufzubewegen – im Wohnzimmer angekommen, wurde mir schmerzlich klar – heute geht es ans Eingemachte …. ich hatte viele Pläne, um den Tag rum zu bekommen – die Sonne war da und lockte mich, aber als ich soweit war, hatten Wolken sie wieder überdeckt, ich habe ein paar Striche auf meinem Bild gemacht, das derzeit mein Projekt ist – eine Zeitschrift gelesen, die seit einem Monat auf meinem Tisch rumdröselt, eine Predigt gehört etwas geschrieben – aber es gab auch etwas besonderes – ich habe mir etwas gekocht und es genüsslich gegessen und es genossen einfach mal ich zu sein, ohne Ablenkung hier und jetzt!!! Morgen geht es wieder los mit Terminen – schöne und weniger schöne, aber ich habe meine Seele mit dem heutigen Tag gefüllt und fülle ihn noch – es ist ja noch nicht Schlafenszeit – ein entschleunigter Tag – und das nur weil mein Fernseher kaputt ist – irgendwie schön ….

Advertisements

Über maripoet

I follow the carpenter und lächle, wenn was schief geht - schließlich ist es ja schon passiert und nicht mehr zu ändern ... Es gibt so vieles bemerkenswertes, das wirklich Wert ist bemerkt zu werden und so schreibe ich mir von der Seele was auf ihr liegt, so wird sie leichter und ihr habt was zum grinsen oder denken - an sehr guten Tagen beides :-)
Dieser Beitrag wurde unter Augenzwinkernd Geschichten - Gedichte - Lyrics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s